Die Schreibtrainerin - Logo

Der Spannungsbogen

Um in einem guten Buch die Spannung über mehrere hundert Seiten immer weiter auszubauen, braucht meine Geschichte einen guten Spannungsbogen. Doch wie kriegt man den hin? Im dritten Teil meines Videoprojekts zeige ich, wie man einen Plot dramatisiert und dafür sorgt, dass er einen guten Spannungsbogen bekommt.

Wie eine Geschichte einen guten Spannungsbogen bekommt

Die meisten AutorInnen haben mit Anfang und Ende ihrer Geschichte kein Problem: Sie finden einen guten Einstieg und einen spannenden Schluss. Schwieriger ist es in der Mitte: Wie schafft man es, über mehrere hundert Seiten die Spannung immer weiter auszubauen und aufrechtzuerhalten? Wie man einen guten Spannungsbogen entwickelt, darüber spreche ich in der 3. Folge meines Videoprojekts: Wie schreibt man ein gutes Buch? In meinem Videoblog gebe ich gut strukturiert und unterhaltsam einen ersten Einblick in die wichtigsten Themen rund ums Romaneschreiben.

Dr. Anette Huesmann ist Autorin, Dozentin für Kreatives Schreiben und Sprachwissenschaftlerin. Sie leitet Workshops zum Kreativen Schreiben, schreibt Bücher und berät (angehende) AutorInnen. Hier finden Sie die aktuellen Schreibkurse und hier erfahren Sie mehr über ihr Beratungsangebot.
  1. rose Antworten

    Na ja, alles schoen und gut.
    Aber ehrlich… das viele „rumgewuschel“ mit den Armen nervt ein wenig ;)

Beitrag kommentieren

*