Die Schreibtrainerin - Logo

Textwerkstatt

Nächster Termin 8./9. Februar 2018
12 Plätze von insgesamt 12 sind noch frei

In diesem zweitägigen Schreibkurs beschäftigen wir uns intensiv mit eigenen und mit fremden Texten: In welchem Stil sind gute Bücher geschrieben und wie wollen wir selber schreiben? Dabei setzen wir uns mit Wortwahl und Textstruktur auseinander sowie mit Sprachrhythmus, Metaphern, Emotionen, Erzähltempo und vielem mehr. Der Kurs ist eine Entdeckungsreise zur eigenen sprachlichen Vielfalt, um das eigene Potenzial zu entwickeln und zu stärken.

Im Workshop werden wir eigene Texte schreiben und betrachten sowie die Texte bekannter SchriftstellerInnen analysieren. Das Ziel ist, den eigenen Schreibstil besser kennenzulernen, zu verbessern und nach Bedarf zu variieren. Der Kurs ist für AnfängerInnen ebenso geeignet wie für Schreiberfahrene, die spannende Bücher im eigenen Stil schreiben möchten.

Beispiele, Übungen und Analysen vertiefen das Wissen und helfen, die Theorie in die Praxis umzusetzen und auf eigene Projekte anzuwenden. Es können eigene Texte mitgebracht und überarbeitet werden, das ist aber keine Voraussetzung für die Teilnahme.


Textwerkstatt – gute Bücher schreiben

In diesem Schreibkurs entdecken wir gemeinsam die Geheimnisse guter Bücher. Ich zeige angehenden AutorInnen in einem bekömmlichen Mix aus Theorie und Praxis, wie sie ihren eigenen individuellen Schreibstil verbessern. Zahlreiche Beispiele, Analysen und Übungen vertiefen das neu erlernte Wissen. Konstruktives und fundiertes Feedback trägt dazu bei, die individuellen Fähigkeiten gezielt auszubauen.

Die Workshop-Leiterin
Dr. Anette Huesmann – ich bin Autorin, Germanistin und Schreibtrainerin. Seit 2011 leite ich Workshops zum Kreativen Schreiben. Ich bin Mitglied im Verband Deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller und bei den Mörderischen Schwestern, das ist die Vereinigung deutschsprachiger Krimiautorinnen. Auf dieser Unterseite ist mehr zu lesen über mich und meine Bücher, die ich bisher veröffentlicht habe: Dr. Anette Huesmann.

Preis
Der Workshop erstreckt sich über zwei Tage und kostet 325 Euro. Die Anzahl der TeilnehmerInnen ist begrenzt auf maximal 12 Personen. Der Kurs findet statt ab 6 Personen. Im Preis enthalten ist ein Skript, außerdem Getränke, Obst und Kekse.

Kurszeiten
1. Tag: 10.00 bis 18.00 Uhr
2. Tag: 9.00 bis 17.00 Uhr

Jeweils inklusive 90 Minuten Mittagspause.

Weitere Termine
Sie würden gern teilnehmen, aber der Termin passt nicht? Dann einfach meinen Newsletter abonnieren – der ist kostenlos, erscheint alle zwei Monate und informiert über neue Termine. Das Anmeldeformular ist rechts in der Spalte und ganz unten auf dieser Seite.


Inhalte und Ablauf

1. Tag

10.00 – 12.00 Uhr
Zu Beginn stellen wir uns der schwierigen Frage, was gute literarische Texte ausmacht. Wir betrachten unterschiedliche Erzählstile, beschäftigen uns mit dem Verständlichkeitsindex und mit den wichtigsten Tipps für gute Texte:

  • Satzbau
  • Wortwahl
  • Verbformen
  • Subjekt und Objekt
  • Verneinung
  • Wiederholung
  • Das richtige Maß

 
12.00 – 13.00 Uhr
Anhand von zahlreichen Beispielen beleuchten wir die unterschiedlichen Facetten literarischer Texte. Wir beschäftigen uns mit der Frage, was belletristische Texte von Sachtexten unterscheidet, ob Literatur mehr sprachliche Freiheiten braucht und welche unterschiedlichen Schreibstile man in literarischen Büchern und in Unterhaltungsromanen findet.
 
14.00 – 15.30 Uhr
Die TeilnehmerInnen können eigene Texte vorstellen und besprechen.
 
15.30 – 17.30 Uhr
Die wichtigsten Aspekte literarischer Texte:

  • Erzählperspektive
  • Zeitstufen und Zeitraum
  • Adjektive, Adverbien und Methapern

 
2. Tag
 
9.30 – 11.30 Uhr
Gute Dialoge werden nicht geschrieben, gute Dialoge entstehen beim Überarbeiten. Anhand von zahlreichen Beispielen diskutieren wir, worauf man beim Überarbeiten achten kann.
 
11.30 – 13.00 Uhr
Literarische Texte haben einen Rhythmus: Passagen mit schnellerem Tempo wechseln sich ab mit langsameren Passagen. Aber was beeinflusst das Tempo eines Textes? Was unterscheidet rein sprachlich schnellere Textpassagen von langsameren Textpassagen?
 
14.00 – 15.30 Uhr
Die TeilnehmerInnen haben ein weiteres Mal Gelegenheit, eigene Texte vorzustellen und zu besprechen.
 
15.30 – 16.30 Uhr
Verlage erwarten einwandfrei formatierte Manuskripte. Wer beim Schreiben von Anfang an auf die Formatierung achtet, spart sich am Ende eine Menge Arbeit. Äußerlichkeiten unterscheidet:

  • Kapitel, Szenen und Absätze
  • Handlung, Monologe und Dialoge
  • Kopf- und Fußzeilen

 
16.30 – 17.00 Uhr
Noch offene Fragen werden besprochen, dann folgt die Abschlussrunde und der Ausklang.
 

Anmeldung zum Schreibkurs

 
Textwerkstatt
8./9. Februar 2018
 
Sobald ich Ihre Anmeldung erhalte, schicke ich Ihnen eine Rechnung. Wenn Ihre Zahlung bei mir eingeht, ist Ihr Platz im Workshop verbindlich gebucht.
 
Rücktrittsregelung
Bis vier Wochen vor dem Termin kann man kostenlos stornieren und bekommt die volle Workshop-Gebühr zurück (nachzulesen in meinen Allgemeinen Geschäftsbedingungen). Bis zwei Wochen vor dem Termin bekommt man die Hälfte der Workshop-Gebühr zurück. Bei kurzfristigeren Absagen ist die Workshop-Gebühr in voller Höhe fällig.
Natürlich kann es passieren, dass man kurzfristig absagen muss, z.B. wegen Krankheit. Deshalb bieten viele Reiseversicherer auch Seminar-Versicherungen. Je nach Versicherer und Tarif lassen sich auch die Kosten für An- und Abreise sowie für die Unterkunft mitversichern. Eine Seminarkosten-Versicherung kann man nur persönlich über die eigenen individuellen Kosten direkt bei den Versicherungen abschließen, sie ist in den Seminargebühren nicht enthalten.

Anmeldung zum Schreibkurs „Textwerkstatt“

Vorname*

Nachname*

Straße*

Hausnummer*

Postleitzahl*

Ortsname*

E-Mail-Adresse*

Ich melde mich an zum Workshop "Textwerkstatt" am 8. und 9. Februar 2018 in Heidelberg.

Sie haben noch Fragen an die Leiterin des Workshops oder möchten sich lieber persönlich anmelden? Rufen Sie mich gern an oder schicken Sie mir eine E-Mail – hier geht es zu meinen Kontaktdaten.