Die Schreibtrainerin - Logo

Schreibtrainerin aus Leidenschaft

Anette Huesmann, Dozentin der Schreibkurse Bücher schreiben
Ich bin Autorin, Dozentin für Kreatives Schreiben und Germanistin. Das Besondere an meinen Schreibkursen: Als Autorin gebe ich das Wissen weiter, das ich selber anwende. Als Dozentin vermittle ich dieses Wissen gut strukturiert und spannend aufbereitet. Außerdem berichte ich in meinen Kursen von meiner Arbeit als Autorin: Ich erzähle von meinen Erfolgen und Misserfolgen, von den neuesten Trends des Buchmarkts und ich gebe Tipps, wie man den richtigen Verlag findet. Meine Kurse sind erprobt, abwechslungsreich und lehrreich.

Seit vielen Jahren arbeite ich als Autorin und Journalistin, meine Bücher sind bei bekannten Verlagen erschienen. Deshalb weiß ich aus eigener Erfahrung, wie aus theoretischem Wissen spannende Bücher entstehen. In meinen Kursen vermittle ich nicht nur Theorie, sondern zeige auch, wie man damit arbeitet. Auf Wunsch gibt es Gelegenheit, im Kurs die eigenen Projekte vorzustellen und konstruktives und fundiertes Feedback zu erhalten.

Schreiben Sie das Buch, das Ihnen am Herzen liegt! Ich zeige Ihnen, wie.


Meine Bücher

Bisher habe ich sechs Bücher veröffentlicht: Ein Sachbuch, zwei Krimis und drei Kinderbücher.

Das Heidelberger Schlossgespenst, BoD 2021

Das Heidelberger Schlossgespenst Tusnelda und die Gespensterfledermaus Kuno treffen eines Nachts bei einem ihrer Streifzüge die kleine Prinzessin Liselotte von der Pfalz. Tusnelda und Liselotte freuen sich beide über ungewöhnliche Wörter und bald werden sie beste Freundinnen. 300 Jahre später machen sich Tusnelda und Kuno in der Ruine des Heidelberger Schlosses auf die Suche nach neuen außergewöhnlichen Wörtern.

Als Taschenbuch, Hardcover oder E-Book überall im Buchhandel erhältlich.

Buchgenres kompakt, BoD 2019

Handbuch der Genres von Actionthriller bis Zeitgeschehen.

In diesem Nachschlagewerk werden zahlreiche Genres und Subgenres beschrieben, ihre Entstehungsgeschichten erläutert sowie historische und aktuelle Beispiele genannt. Ein Index ermöglicht den schnellen Zugriff:

– 98 Genres und Subgenres ausführlich erläutert
– plus 80 Genres und Subgenres in Stichworten
– plus 198 Synonyme

Genres zeigen, was Bücher gemeinsam haben und was sie unterscheidet. Die Entwicklung der Genres im Laufe der Jahrhunderte lässt Erzähltraditionen sichtbar werden: Wo liegen die Wurzeln wichtiger Themen, was erzählten die Bücher dieser Genres früher und was erzählen sie heute?
Eindeutige und klar abgrenzbare Definitionen der Genres und Subgenres gibt es nicht. Viele Bezeichnungen sind im Laufe von Jahrhunderten im allgemeinen Sprachgebrauch entstanden, es finden sich Ungenauigkeiten und Überschneidungen. Außerdem fasst jeder Mensch die Begriffe anders auf. Dennoch gibt es ein allgemeines Verständnis darüber, was man unter den jeweiligen Genres versteht.

Als Taschenbuch oder E-Book überall im Buchhandel erhältlich.

Die Bande der Ritterinnen, BoD 2018

Lenas Eltern müssen in Kenia eine Wasserpumpe reparieren. Lena soll deshalb ein paar Wochen ins Internat. Dazu hat sie überhaupt keine Lust! Aber wenn schon Internat, dann soll es wenigstens das Burginternat Rosenstein sein. Denn Lena träumt davon, die erste Forscherin zu sein, die eine echte Ritterinnen-Rüstung entdeckt.
Auf der Burg findet sie heraus, dass dort im Mittelalter die Prinzessin von Rosenstein lebte. Ob sie auch eine Ritterin war? Lena gründet mit vier anderen die Bande der Ritterinnen und macht sich auf die Suche nach den Geheimnissen der alten Burg. Die fünf Freundinnen lassen sich eine Menge einfallen, damit auch Mia in ihrem Rollstuhl überall dabei sein kann.

Ein Abenteuerroman ab 8 Jahren über Freundschaft, Inklusion, Ritterinnen und kluge Mädchen.

Mein Kinderbuch habe ich unter dem Pseudonym Lilo Stark herausgebracht. Es ist überall im Buchhandel erhältlich.

Blau-weiß-tot, Originalausgabe Emons Verlag 2015, neu herausgegeben BoD 2020

Der Starspieler des Eishockeyclubs Adler Mannheim wird in der SAP Arena vor den Augen des entsetzten Publikums erschossen. Die Täterin kann noch am Tatort verhaftet werden, schweigt aber eisern. Martin Bauer, Chef des Sicherheitsdienstes der Arena, setzt seine beste Spürnase darauf an, Chris Peters. Diese fördert bei dem scheinbar so klaren Fall immer neue Rätsel ans Licht. Dann wird die vierjährige Maike entführt, die gemeinsame Tochter von Chris und ihrer Lebensgefährtin Regina. Am Ende kämpft die engagierte Ermittlerin zusammen mit ihrem an Alzheimer erkrankten Vater während einer rasanten Fahrt durch Mannheim nicht nur um ihr eigenes Leben, sondern auch um das ihrer kleinen Tochter.

Das Vermächtnis der Hildegard von Bingen, Originalausgabe Aufbau Verlag 2012, neu herausgegeben BoD 2020

Im Kloster Rupertsberg finden die Ordensschwestern eine Frauenleiche auf dem Altar ihrer Kirche. Die Journalistin Emma Prinz wird darauf angesetzt und macht sich mit ihrem klapprigen VW-Bus auf den Weg nach Bingen. Die Spur führt direkt ins Kloster, selbst die Äbtissin gehört zum Kreis der Verdächtigen. Da stößt Emma auf ein uraltes Geheimnis rund um das berühmte Heilkundebuch Causae et Curae, das naturheilkundliche Vermächtnis der Hildegard von Bingen.

 

Lizzy die Waldfee, Create Space 2012

Die achtjährige Paula stottert und wird deshalb in der Schule gehänselt. Sie begegnet Lizzy, der Waldfee, die Paula in ihre Welt mitnimmt. Dort lernt Paula den Maulwurf Udo kennen, der sich im Dunkeln fürchtet und deshalb ebenfalls gehänselt wird. Am Ende hat Paula nicht nur neue Freunde gefunden – sie weiß auch, was sie künftig tun kann, wenn sich wieder jemand über sie lustig macht.

Das Kinderbuch habe ich 2012 im Self Publishing herausgebracht. Das Manuskript schrieb ich vor rund fünfzehn Jahren. Damals fand ich keinen Verlag für die Veröffentlichung, doch heute gibt es viele interessante Möglichkeiten, ein Buch auf eigene Faust herauszubringen. Und so findet ein alter Schatz aus meiner Schublade doch noch sein Publikum.


 

Mein beruflicher Werdegang

1961 geboren in Niedersachsen, aufgewachsen im Ostalbkreis. Nach der Realschule absolvierte ich eine Lehre zur Raumausstatterin.

1987 legte ich auf dem zweiten Bildungsweg mein Abitur ab, studierte anschließend Germanistik und Allgemeine Sprachwissenschaft.

1997 promovierte ich in Soziolinguistik.

1998 schloss ich eine Ausbildung zur Journalistin ab. Danach arbeitete ich als Redakteurin zunächst in Stuttgart, dann in Heidelberg.

2001 machte ich mich selbstständig. Ich arbeite bis heute freiberuflich als Wissenschaftsjournalistin, Texterin und Autorin.

2013 bis 2015 habe ich als Lehrbeauftragte an der Universität Mannheim Kurse zum Kreativen Schreiben geleitet.